Faszination Rudern

Am frühen Morgen, wenn die Natur noch schläft, ihre Stille mit jedem Atemzug ein- und ausatmend, im Rhythmus mit dem Wasser, die Wärme der Bewegung spürend auf dem See mit dem Skiff unterwegs sein, Meter für Meter hinter sich lassend durch eigene Kraft – wer das schon erlebt hat, der weiss, welche Faszination die Sportart Rudern haben kann.

Wie alles begann …

Angefangen hat alles mit einem Einführungskurs beim Unisport Bern im letzten Sommer. Da sind wir mit den schwereren Booten in Gruppen zu viert auf den Wohlensee hinausgefahren. Es ist kaum vorstellbar, wie anspruchsvoll die Technik des Ruderns ist, wenn man Könnern zusieht. Zu leicht und flüssig sieht die Bewegung aus und man ahnt nicht, wie viel Kraft und Präzision dahinter steckt. Als Anfänger fühlt man sich wie beim Autofahren-Lernen: Auf zu vieles muss gleichzeitig geachtet werden. Und dann ist da noch die ungewöhnliche Gegebenheit, dass man mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt. Für das Steuern ist ein Blick über die Schultern alle paar Meter unerlässlich.

Rowing Club Bern

Mit «Lust auf mehr» sind wir dann Mitglieder im Rowing Club Bern geworden. Nun versuchen Kathrin und ich, jede Woche einmal auf dem Wohlensee ausfahren zu können, auch wenn uns dies nicht immer gelingt. Der Wohlensee ist eines der geeignetsten Rudergewässer der Schweiz. Eigentlich ist es der Flusslauf der Aare, der durch den Bau des Wasserkraftwerks Mühleberg im Jahr 1920 zu einem schmalen See gestaut wurde.

Der See ist grösstenteils sehr schmal (maximale Breite ca. 700 m bei einer Länge von etwa 8 km), so dass er eher einem Fluss als einem wirklichen See ähnelt.

In den Wintermonaten werden wir wohl nicht häufig auf dem Wasser sein, die wirklichen Cracks lassen sich jedoch auf von der Kälte nicht abhalten.

Unser beliebtestes Boot heisst «Ristretto», ein gutmütiger Zweier.

Armada Cup 2006

Am 14. Oktober dieses Jahres wurde der BKW-Armadacup auf dem Wohlensee ausgetragen. Neben Viererbooten und Skiffs und Drachenbooten war auch eine Besonderheit am Start, die man wohl nicht allzu oft zu sehen bekommt: ein Ruderboot für 24 Personen.

Mehr Bilder gibt’s unter Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.